Veranstaltung

27. Okt 2017, 18:00

7. BDA Gespräch, Wert und Preis der Nachkriegsmoderne

Wert und Preis der Nachkriegsmoderne 7. BDA Gespräch im Rahmen der Ausstellungseröffnung BDA Architekturpreis BDA Studienpreis Rheinland-Pfalz 2015

Wert und Preis der Nachkriegsmoderne

Der Bund Deutscher Architekten Landesverband RheinlandPfalz zeichnet fertiggestellte Bauten, die im Sinne der Stärkung der Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt vorbildlich sind mit seinem Architekturpreis aus. Gleichzeitig hat der Bund Deutscher Architekten BDA im Land Rheinland-Pfalz im Jahr 2015 erneut den BDA Studienpreis für den Architektennachwuchs in Rheinland-Pfalz verliehen.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung beider Preise wollen wir mit dem BDA Gespräch “ Wert und Preis der Nachkriegsmoderne“ den Blick noch weiter zurück und gleichzeitig nach vorne leiten. Wie bewerten wir heute die preisgekrönten Arbeiten der 50er und 60er Jahre? Welchen Platz nehmen Sie auch künftig innerhalb der Städte ein und welchen Preis sind wir bereit zu zahlen, um sie möglicherweise morgen zunehmend als selbstverständlichen Teil der Städte im Sinne eines räumlichen und zeitlichen Kontinuums erlebbar zu machen?

Zu diesem BDA Gespräch laden wir hiermit herzlich ein.

 

Begrüßung

Prof. Heinrich Lessing
Vorsitzender des BDA Landesverband Rheinland-Pfalz

Thomas Metz
Generaldirektor der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz

Herbert Hofer
Vorstand BDA Landesverband Rheinland-Pfalz

Einführung – Das Theater von Gerhard Graupner in Trier
Prof. Alois Peitz Architekt BDA, Schweich

Die Moderne in der römischen Stadt
Andreas Ludwig, Dezernent für für Umwelt, Planung, Bauen, Schulen und Sport, Trier

Theaterbau der Nachkriegsmoderne am Beispiel Ingolstadt
Marisia Conn, Claus Giersch
Conn&Giersch Architekten, Nürnberg

Denkmalgerechte Sanierung der Staatskanzlei des Saarlandes
Karin Dalbert-Krüger, Stefan Krüger
Krüger Architekten, PartGmbB, Saarbrücken

Nachkriegsmoderne in der Denkmalpflege
Dr. Roswitha Kaiser, Landeskonservatorin
Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz

Wert und Preis der Nachkriegsmoderne

Podiumsgespräch

Moderation:
Nils Ballhausen

Reflexionen, Gespräche, Getränke

Ort

Thermen am Viehmarkt
Viehmarktplatz 5
54290 Trier
Google Maps

Partner